Offizielle Fotoseite der Ennstal-Classic:  (© Ennstal Classic)
  28 · 29 · 30 · 31 · 32    

Corsmann/Voglar auf der Trabrennbahn nicht zu schlagen

Trabrennbahn 2016-01Trabrennbahn 2016-02

Bei strahlendem Sonnenschein sichern sich Ingrid Corsmann und Thomas Voglar den Sieg auf der Sonderprüfung Trabrennbahn.

Michael Hintermayer
Fotos: Ennstal-Classic/Martin Huber


Pünktlich zum traditionellen Start der Planai-Classic auf der Trabrennbahn Gröbming zeigte sich die malerische Region Schladming/Dachstein von seiner schönsten Seite: Bei blauem Himmel und milden Temperaturen glänzten die verschneiten Berggipfel des Ennstals mit den historischen Fahrzeugen der Planai-Classic-Teilnehmern um die Wette.

Am besten kamen Ingrid Corsmann und Thomas Voglar auf ihrem VW 1302 S zurecht – mit nur 55 Strafpunkten. Florian Kunz und Sebastian Klackl (Saab 96 V4) sichern sich mit 75 Strafpunkten den zweiten Platz, gefolgt von Alexander und Florian Deopito auf Mercedes 350 SLC (100 Punkte).

Doch dies war erst der Anfang einer langen Planai-Classic 2016. Um 15:00 erfolgte am Hauptplatz in Gröbming der Start zum Prolog durch die Region Schladming-Dachstein. Um circa 17 Uhr werden sie ersten Teilnehmer am Schladminger Hauptplatz erwartet, wo sie wie immer von zahlreichen Zuschauern empfangen werden. Danach wartet die „Nacht der langen Messer“ auf die Starter und ihre automobilen Kunstwerke: Um 20:30 startet dann nämlich die Bergwertung auf die Tauplitzalm. Wenn die Meteorologen recht behalten, wird dies nicht einfach werden, da sie Niederschlag prophezeien, der auch in einen Eisregen übergehen könnte und so Mensch und Maschine bis aufs Äußerste fordern würde.