Offizielle Fotoseite der Ennstal-Classic:  (© Ennstal Classic)
<<  zur News Übersicht

  6 · 7 · 8 · 9 · 10    

Edel-Altblech auf abenteuerlicher Winterreise

52 Starter mit Fahrzeugen aus 5 Jahrzehnten bestreiten von 3. bis 5.1.2020 die 24. Ausgabe der Planai-Classic.

Allen Teilnehmern ist die Vorjahres-Ausgabe der Planai-Classic noch gut in Erinnerung. Pünktlich zum Start in Schladming brach der Winter über das Teilnehmerfeld herein – in nie gekannter Härte mit Schneechaos De Luxe. Härteste Bedingungen verlangten Mensch wie Maschine alles ab, Sonderprüfungen verdienten sich ihren Namen, der 40er-Schnitt war über weite Strecken nicht ansatzweise greifbar. Und die Bilder des Oldtimer-Walzers in Schneeweiß gingen um die Welt …

Prominenz aus Fleisch und Blut …

Das Sieger-Duo Florian und Alexander Deopito ist heuer wieder mit dabei. Mit dem eher nicht so wintertauglichen, dafür umso beherzter bewegten Mercedes-Benz 350 SLC, gilt es die Siege der Jahre 2018 und 19 zu verteidigen. Rennfahrer-Legende Hans-Joachim Stuck wird mit einem Werks-Rallye Golf G60 als Vorausfahrzeug die Vorhut geben, Schauspieler Wolfgang Böck, sonst eher englischen Automobilen zugetan, wird auf einem 68er Porsche 912 aus der Car-Collection Wittner an den Start gehen. Ex-Rapid Präsident und Mobilfunk-Experte Michael Krammer nimmt den Kampf gegen den Winter auf einem Fiat 850 von 1965 auf.

… und Blech und Benzin.

Unter den automobilen Schätzen, die gleich zu Beginn des neuen Jahrzehntes härtesten Bedingungen ausgesetzt werden, sind vor allem zwei Vorkriegs-Modelle hervorzuheben: Den ältesten Teilnehmer im Feld gibt ein OM MM Superba von 1927, MM steht dabei für Mille Miglia, die das italienische Meisterstück dereinst gewann. Nicht viel jünger materialisiert ein Riley 12/4 Special von 1936, der das Berliner Team Alexander Haller nebst Co-Pilot Lukas Lechler völlig ungeschützt den winterlichen Bedingungen aussetzt.

Weiters am Start: Jaguar XK und Mk II, Volvo PV 544, P1800, 144S, 121 und 142 S. Ford Anglia, Escort, Mustang und Capri, Porsche 356, 911, 914/6 und 912, Mercedes 200 und 350 SLC, VW-Käfer, Lancia Fulvia, MG B und C, Fiat 850, BMW Alpina, Lotus-Cortina, Jensen CV8, Opel-Kadett, Steyr-Fiat 1500, Mini-Cooper, Fiat-Abarth 2300 S, Oldsmobile Delta 88 und ein Datsun 240Z.

Das Programm:

Den Startschuss zur Planai-Classic 2020 gibt am 3.1. um 16h wie immer das Veranstalter-Duo Helmut Zwickl und Michael Glöckner, vom Hauptplatz zu Schladming begibt sich das Starterfeld zum Dachstein-Prolog ab 17h. Mit pünktlichem Wintereinbruch ist zu diesem Zeitpunkt ebenfalls zu rechnen: Die Wettervorhersage spricht jedenfalls von Regenschauern im Verlauf des 3. Jänner,
die sich ab dem Abend desselben in Schneefälle verwandeln und uns bis zum Ende der Veranstaltung am 5.1. begleiten. Einer abenteuerlichen Planai-Classic 2020 steht also nichts im Wege …  

Bilder zu dieser PA unter folgenden Links auch zum Download:

https://ennstalclassic.zenfolio.com/p741027661/hc1dc5aae#hc1dc5aae
https://ennstalclassic.zenfolio.com/p861513395/hc1f93b97#hc1f93b97

Aktuelle, druckfähige Bilder der Planai-Classic 2020 finden Sie ab dem Start der Veranstaltung unter folgendem Link:
https://ennstalclassic.zenfolio.com/f1853253

Download und Nutzung frei zur redaktionellen Verwendung, bei Nennung des Fotocredits!

2020_Start Schladming
2020_Dachstein Prolog